Donnerstag, 22. November 2012

Weihnachtsbäckerei - Ich back mir einen Mann (Ginger-Bread Man)

Hallo Mädels,

ich hatte heute total Lust zu backen, also hab ich zusammen mit meiner jüngeren Schwester Gingerbread gebacken.






Gingerbread ist die amerikanische Form von unseren deutschen Lebkuchen.
Im Gegensatz zu unseren Lebkuchen ist im Gingerbread viel mehr Ingwer drin und neben normalem Kristallzucker wird auch Ahornsirup oder Honig zum süßen verwendet.






    Für ca. 40 Gingerbread-Männer braucht ihr: 

    - 500 g Mehl
    - 1 TL Backpulver
    - 1 TL Salz
    - 2 TL gemahlener Ingwer
    - 2 TL Zimt
    - 1 TL geriebene Muskatnuss
    - 1 TL gemahlene Gewürznelken
    - 200 g Butter (oder Margarine)
    - 100 g Zucker
    - 100 g brauner Rohzucker
    - 250 g Melasse (Ahornsirup oder Honig)
    - 2 verquirlte Eier

Zubereitung:

Ofen auf 200°C vorheizen.

Mehl, Backpulver, Salz, Ingwerpulver, Zimt, Muskatnuss und Nelkenpulver vermischen. Statt den einzelnen Gewürzen kann man bei Bedarf auch ein Tütchen-Lebkuchen Gewürz benutzen, ich würde euch dann aber empfehlen noch etwas Ingwerpulver extra mit rein zu tun, damit der Teig den richtigen Geschmack bekommt.

Butter in einem großen Topf zum Schmelzen bringen. Lauwarm abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Eier mit einer Gabel verquirlen. Zucker, Melasse-Sirup (bzw. Ahornsirup, Honig) und Eier vermischen. Gut umrühren, bis ein einheitlicher Teig entsteht. Die geschmolzene Butter hinzufügen und nochmal umrühren.

Die trockene Mehlmischung portionsweise hinzufügen und gut vermischen. Bei Bedarf etwas Mehl hinzufügen, damit der Teig nicht an den Fingern kleben bleibt.

Ein Blech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ca. 5 - 7 mm dick ausrollen, dann die Plätzchen ausstechen und auf das Backblech legen (möglichst eng ausstechen, damit wenig Teigzwischenräume übrig bleiben). 


Die Plätzchen bei 200 °C im Ofen backen 
ungefähre 
Backzeit: 

- 6-7 Minuten für mittelgroße
- 10-12 Minuten für große

Die Gingerbread-Männer während dem Backen gut beobachten und aus dem Ofen nehmen, wenn sie schön braun geworden sind. Die Plätzchen sind sehr dünn und backen unterschiedlich schnell, je nachdem wo sie sich im Ofen befinden.

Wenn ihr den Gingerbread-Teig nicht sofort verarbeiten möchtet, wickelt den Teig in Frischhaltefolie ein und legt ihn in den Kühlschrank. Der Teig kann bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden, sollte allerdings 3 Stunden vor dem Backen auf Zimmertemperatur aufgewärmt werden, sonst ist er zu fest. 


Dann könnt ihr die fertigen Männer noch verzieren. Hier ist alles erlaubt :)




Viel Spaß beim Nachbacken :)



Da ist mir noch ein Liedchen aus meiner Kindheit eingefallen, leider gibt es auf youtube kein besseres Video :(





Kommentare:

  1. Sehr schön und bestimmt super lecker. Ich backe auch bald w
    Weihnachtsplätzchen, nur zum Ausstecken bin ich zu faul.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach ausstechen tut meistens meine jüngere schwester - ich roll meist nur aus!

      Löschen
  2. Mhh die sehen echt lecker aus :) sollte ich auch mal machen! :)

    AntwortenLöschen
  3. hi :) Dein Blog ist toll und die Bilder sind sehr schön! Gute Tipps und Rezepte :)Wir fangen gerade erst an und freuen uns über jeden weiteren Leser :) Vielleicht hast du Lust mal vorbeizuschaen! Unser Link: http://timelessannaluisa.blogspot.de
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen